BEISPIEL: EINZELCOACHING

„Einzel-Coaching hat mir geholfen, mein Sebstvertrauen in verschiedenen geschäftlichen Situationen aufzubauen.”

Jens U, Projektleiter

Jens U. ist ein Projektleiter, der für eine weltweit agierende Ingenieurgesellschaft arbeitet. Er verbringt viel Zeit bei Vorstandssitzungen und muss mit internationalen Geschäftspartnern und Kunden in Englisch kommunizieren. In der Schule hat er kein Englisch gelernt und hat sich die Sprache selbst beigebracht.

Der Plan

JENS U. und sein Sprach-Coach trafen sich, diskutierten seine Anforderungen, untersuchten seine Stärken und Schwächen und umrissen die Sprachfelder, an denen gearbeitet werden sollte. Zusammen entwarfen sie einen Lehrplan für die ersten zehn Wochen und setzen sich Ziele.

ALLTAGSGESPRÄCHE ZU VERBESSERN

EINEN GROSSARTIGEN VORTRAG ZU HALTEN

BENUTZUNG DER KORREKTEN ZEITFORMEN

Der Weg

Jens und sein Coach übten eine Reihe von Gesprächen, die eine echte Alltagssituation nachahmen.

Der Weg

Jens arbeitete mit seinem Coach daran, eine Präsentation vorzubereiten und sie fokussierten sich dabei speziell auf den Sprach- und Präsentationsstil.

Der Weg

Zusammen mit seinem Coach rekapitulierte Jens die Zeitformen Vergangenheit, Präsens und Zukunft. Der Coach benutzte eine Methode, die Jens’ Lernen mit seinen persönlichen Erfahrungen verbindet.

Ergebnis

Jens hat seine Kenntnisse englischer Redewendungen, die oft von Muttersprachlern benutzt werden, vertieft und ist selbstbewusster in Alltagssituationen.

Ergebnis

Jens bereitete eine eigene Präsentation mit einem Thema seiner Wahl vor und verbesserte den Stil seines Vortrages mit Hilfe seines Coaches.

Ergebnis

Jens hat gelernt, die Benutzung der richtigen Zeitformen selbst einzuschätzen. Er hat mehr Selbstvertrauen, dass er beim Sprechen in jeder Situation die richtige Zeitform verwendet.

Nächste Schritte

Jens würde gern weitere allgemeine Themen in den nächsten zehn Wochen diskutieren.

Nächste Schritte

Jens ist zufrieden damit, dieses Thema zu verlassen und würde sich gern einem neuen Thema zuwenden: der Sprache in Beratungen.

Nächste Schritte

Obwohl nicht perfekt, ist Jens zufrieden mit seinem Fortschritt und würde gern auf diesem Aufgabengebiet der Grammatik weiterarbeiten.

WIE SICH DER KURS NACH 10 WOCHEN WEITER FORTSETZTE

Jens fuhr fort, seinen eigenen Fortschritt zu beurteilen, sich neue Ziele zu setzen oder die ursprünglichen Ziele neu zu definieren. Wir gingen zu anderen Gebieten des Business English über, die für seine sich ständig weiter entwickelnden Arbeitsaufgaben relevant waren. Die deutlichste Verbesserung bei Jens war in seiner Fehlerfreiheit und der Fähigkeit, sich selbst zu korrigieren, zu vermerken.